Hup Botic Hup!

Wer das Jahr 2019 als 536. der Weltrangliste begann und nun auf Rang 195 steht, der wird unbestritten eine Kompetenz auf dem Platz haben, aber auch außerhalb, wenn es zu Beispiel um die Turnierplanung geht. Botic van den Zandschulp ist der Name hinter dieser Entwicklung, 24 Jahre jung und aus den Niederlanden. Turnierdirektor Heiko Hampl sah Botic vor genau einem Jahr, als er im Viertelfinale des 25.000 Dollar ITF Turniers in Nußloch seinen Schützling Benjamin Hassan mit 6:3 und 6:4 ausschaltete. „Botic ist ein gradliniger Typ. Sein unaufgeregtes und schnörkelloses Spiel ist nicht spektakulär, aber sehr effektiv. Er hat noch zwei weitere 25.000er gewonnen und zwei Finals gespielt. Es spricht für ihn, dass er erst spät in der Saison auf die Challenger Ebene gewechselt ist. Viele hätten den Schritt früher gemacht, aber Botic hat clever Punkte gehamstert und dann mit dem Titel beim Challenger in Hamburg das Jahr gekrönt. Ich freue mich, dass er Koblenz spielen wird. Das sind die Spielertypen, die mir gefallen und bestimmt auch dem Publikum.“

ATP Profil:
https://www.atptour.com/en/players/botic-van-de-zandschulp/v812/overview